Direkt zu:

01.07.2024

Städtischer Empfang der Nobelpreisträger in Lindau

Laureaten tragen sich in das Goldene Buch ein

Vom 30. Juni bis 5. Juli findet die 73. Lindauer Nobelpreisträgertagung statt. Knapp 40 Nobelpreisträger treffen in Lindau auf rund 650 Nachwuchswissenschaftler, um sich schwerpunktmäßig zu Themen der Physik auszutauschen. Bestandteil des Programmes war am Montag der Tagungswoche der städtische Empfang, bei dem Oberbürgermeisterin Dr. Claudia Alfons die Laureaten auf dem Bismarckplatz vor dem Alten Rathaus empfangen hat.

In ihrer Begrüßung betonte die Oberbürgermeisterin den hohen Stellenwert der Tagung und der Programmpunkte mit städtischer Beteiligung für Lindau: „Der Empfang und insbesondere das Grill & Chill in unserem Toskanapark sind eine einzigartige Möglichkeit für Lindauerinnen und Lindauer, mit der Forschungselite der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in Austausch zu treten.“

Einen besonderen Dank richtete Dr. Claudia Alfons an die Helferinnen und Helfer der Stadt Lindau und der Lindauer Nobelpreisträgertagungen, die diese Veranstaltungen organisieren. Musikalisch begleitet hat den Empfang die Lindauerin Lena Rummel an der Harfe. Neben den Tagungsteilnehmenden waren auch zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der Stadt und Ehrengäste geladen.

Bettina Gräfin Bernadotte af Wisborg, Präsidentin des Kuratoriums für die Tagung der Nobelpreisträger und Vorstandsmitglied der Stiftung, bedankte sich bei allen Lindauerinnen und Lindauern, dass sie die Teilnehmenden der Nobelpreisträgertagung jedes Jahr in die Stadtgesellschaft integrieren. Mehr als 50 Gastfamilien stellen den Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern eine Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung.

Im Anschluss bekamen die Nobelpreisträger, die zum ersten Mal vor Ort in Lindau an der Tagung teilnehmen, die Möglichkeit, sich in das Goldene Buch der Stadt Lindau einzutragen.


Kontakt

Presse & Kommunikation »
Bettina Wind
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-102
E-Mail