Direkt zu:

15.11.2023

Notfallplan für langanhaltenden Stromausfall erarbeitet

Hinweise, Tipps und Anlaufstellen für Bürgerinnen und Bürger

Ein Stromausfall in Lindau über einen längeren Zeitraum ist derzeit unwahrscheinlich, aber möglich. Die Stadt Lindau ist auf dieses sogenannte Blackout-Szenario vorbereitet und hat im Stadtgebiet drei Anlaufstellen eingerichtet, die im Eintrittsfall aktiviert werden. An diesen SOS-Punkten, den sogenannten "Leuchttürmen", können Bürgerinnen und Bürger Informationen erhalten und sich dorthin mit den drängendsten Anliegen während eines Blackouts wenden.

Die Leuchttürme sind in

  • der Dreifachturnhalle Aeschach, Reutiner Straße 4, 88131 Lindau,
  • der Turnhalle Zech, Leiblachstraße 8, 88131 Lindau,
  • dem Sport- und Freizeitzentrum Oberreitnau, Parkweg 8, 88131 Lindau.

Wenn ein Blackout eintritt, werden die Leuchttürme durch die Stadt im Schichtbetrieb besetzt. Dieser startet jeweils um 6, 14 oder 22 Uhr. Abhängig vom Eintrittsfall sind an den Leuchttürmen spätestens ab dem nächstfolgenden Schichtbeginn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung Lindau vor Ort. Dort können Bürgerinnen und Bürger zum Beispiel Notfallmeldungen abgeben, die an Feuerwehr, BRK oder Polizei weitergeleitet werden. Die Teams an den jeweiligen Leuchttürmen organisieren Hilfsmaßnahmen für Personen, die auf Unterstützung angewiesen sind, stärken die Selbst- und Nachbarschaftshilfe und koordinieren Hilfsangebote. Zudem sind sie ein Anlaufpunkt für freiwillige Spontanhelfer und koordinieren diese.

Zusätzlich dienen die Lindauer Feuerwachen als Anlaufstellen für Notfallmeldungen. Sie befinden sich an folgenden Orten:

  • Löschgruppe Altstadt, Zwanzigerstraße 4, 88131 Lindau
  • Löschzug West, Schönauerstraße 9, 88131 Lindau
  • Löschzug Nord Unterreitnau 13 B, 88131 Lindau

Selbstvorsorge treffen

Sollte es zu einem Blackout kommen, informieren Behörden die Bevölkerung per Radio, Lautsprecherhinweise, Push-Nachricht aufs Handy „Cell-Broadcast“ und, soweit es noch möglich ist, über die bundesweite Notfallinformations- und Nachrichten-App NINA. Eine selbstständige Vorbereitung auf einen Stromausfall ist von zentraler Bedeutung, um die persönlichen Folgen abzumildern. Wichtig sind ausreichend Nahrungsmittel, Wasser und ein Batterie- oder Kurbelradio, notfalls können Sie auch das Autoradio nutzen, um Informationen zu erhalten. Die Stadt Lindau empfiehlt, sich an den Hinweisen des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) zu orientieren.

Weitere Informationen und Kontakt

Einen Überblick mit Fragen und Antworten finden Sie auf unserer Blackout-Webseite.

Weitere Fragen zum Notfallplan beantwortet die Abteilung Öffentliche Sicherheit und Ordnung der Stadt Lindau, Telefon: 08382/918-310, E-Mail

Kontakt

Presse & Kommunikation »
Bettina Wind
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-102
E-Mail