Direkt zu:

02.08.2022

Pressemitteilung Entwicklung von Stadtbus und Berliner Platz in Lindau

Ende Juli fand in der Inselhalle Lindau ein nicht-öffentlicher Workshop des Lindauer Stadtrates statt, zu dem das Bauamt der Stadt eingeladen hatte. Hintergrund war die künftige bauliche und verkehrliche Entwicklung des Berliner Platzes und die Weiterentwicklung des Lindauer Stadtbusses. Am Workshop teilgenommen hatten neben Lindaus Oberbürgermeisterin Dr. Claudia Alfons auch die Bürgermeister beziehungsweise deren Vertreter aus Bodolz, Wasserburg und Weißensberg.

Bereits im Dezember 2020 hatte der Stadtrat der Stadt Lindau mit Beschluss der vorbereitenden Untersuchungen für den Bereich „Reutin Mitte“ den Grundstein für die kommende Entwicklung gelegt. Geplant ist demnach, den Berliner Platz in Lindau städtebaulich neu zu ordnen, ein neues Bahnhofsgebäude durch die Stadt zu bauen und eine Mobilitätsdrehscheibe zu entwickeln. Diese soll ein zentraler Knoten für den Stadt-, Regional- und Fernbus werden und so eine optimale Verknüpfung der öffentlichen Verkehrsträger ermöglichen. Die Mobilitätsdrehscheibe soll zudem Park&Ride-Stellplätze bieten, die es ermöglichen, Tagestouristen stadtrandnah abzufangen und auf die Insel zu shutteln.

Diese neue Infrastruktur bietet die Chance, den Stadtbus neu aufzustellen und ihn zum zentralen Element einer künftigen Mobilität zu entwickeln. Bereits im April hat der Bau- und Umweltausschuss die Verwaltung mit der Fortschreibung eines neuen Mobilitätskonzeptes beauftragt. Dabei sollen auch die ländlicheren Ortsteile sowohl besser als auch zukunftsfähig angebunden werden. Zudem besteht Interesse, die mit dem Stadtgebiet Lindau strukturell und funktional vernetzten Gemeinden Bodolz, Wasserburg und Weißensberg konzeptionell stärker zu integrieren.

Als nächste Schritte stehen der Erwerb der Parkplatzfläche östlich des ehemaligen Bahnhofs in Reutin sowie der Förderbescheid der Regierung von Schwaben für die Fortschreibung des Mobilitätskonzeptes an. Für die Neuordnung des Berliner Platzes sind städtebauliche Wettbewerbe vorgesehen. Dazu wird es verschiedene Formate der Bürgerbeteiligung geben.

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit »
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-152
Telefon:08382 918-104
Telefon:08382 918-153
E-Mail