Direkt zu:

06.05.2022

Stadtbus soll pünktlicher werden

Bei der Stadtratssitzung gestern Abend hat der Lindauer Stadtrat mehrheitlich für ein neues Stadtbuskonzept gestimmt. Mit diesen beschlossenen Übergangsmaßnahmen soll der Stadtbus pünktlicher werden. Denn Verspätungen sind ein wichtiger Grund für rückläufige Fahrgastzahlen.

Verkehrsexperten haben in der Metron-Studie den Lindauer Stadtbus genau unter die Lupe genommen und analysiert, warum es so häufig zu Verspätungen kommt. Herauskristallisiert hat sich dabei, dass die Pünktlichkeit leidet, weil einerseits das Verkehrsaufkommen in der Stadt zeitweise sehr hoch ist und die Busse vom Gegenverkehr oder von parkenden Autos ausgebremst werden, und andererseits zu wenig Fahrzeitreserven bestehen, um Verzögerungen im Fahrplan wieder auszugleichen.

Der Stadtverkehr Lindau hat daraus Übergangsmaßnahmen erarbeitet, die der Stadtrat gestern Abend mit 15 zu 10 Stimmen abgesegnet hat. So werden beispielsweise bei der Linie 1, 2, 4 und 5 die Rückwege zum ZUP streckenweise auf anderen Straßen geführt, um die Taktzeiten künftig besser einhalten zu können. Zum anderen werden Ampelphasen neu getaktet, manche Haltestellen leicht versetzt und die Bushaltestellen Maxhof und Aeschach stadtauswärts barrierefrei gestaltet. Die Linie 5 wird um die Haltestelle Grenzsiedlung verkürzt. Überlegt wird auch eine Busspur im Bereich Inselkreisel, allerdings haben Straßenverkehrsbehörde und Polizei Bedenken.

Der Vorteil: Die jetzt beschlossenen Übergangsmaßnahmen können schnell eingeführt und auch wieder abgebaut werden, wenn sich herausstellen sollte, dass sie nicht funktionieren. René Pietsch, der Betriebsleiter des Stadtbus Lindau, hat die Änderungsvorschläge dem Stadtrat präsentiert. „Ich finde nicht gut, dass wir für einige Fahrgäste manches verschlechtern, aber ich finde die Vorschläge dennoch richtig. Würden wir weiterhin gar nichts tun, bliebe es für alle schlecht. Es ist sinnvoll, vorübergehend diese Maßnahmen umzusetzen, damit die Masse der Fahrgäste wieder pünktlich ankommt“.

Alle Maßnahmen im Detail: Ergebnisse Prüfstudie ZUP und seine Schlussfolgen (komuna.net)

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit »
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-152
Telefon:08382 918-104
Telefon:08382 918-153
E-Mail