Direkt zu:

06.07.2023

Pressemitteilung: Weniger Verkehrsunfälle und hohe Aufklärungsquote

Sicherheitsgespräch zwischen Stadt Lindau und Polizei

Am Freitag, 23. Juni 2023, kamen Polizeipräsidentin Dr. Claudia Strößner und Oberbürgermeisterin Dr. Claudia Alfons zum jährlichen Sicherheitsgespräch in Lindau zusammen. Neben den Behördenleiterinnen nahmen auch Vertreterinnen und Vertreter der ortsansässigen Polizeidienststellen sowie die zuständigen Amts- bzw. Abteilungsleitungen der Kommunalverwaltung zum Informations- und Erfahrungsaustausch teil. Oberbürgermeisterin Dr. Alfons bedankte sich für das Zusammenkommen und unterstrich den wertvollen Austausch im Rahmen dieses Formates.

Vor der Einführung in die Polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2022 konnte der Stadt Lindau (B) bereits die Botschaft übermittelt werden, dass die dortige Sicherheitslage auf sehr soliden Füßen steht, was objektiv belegt werden kann. Die Anzahl der Straftaten bewegte sich im vergangenen Jahr mit einem Wert von 3.605 zwar auf einem höheren Niveau als die Jahre zuvor, doch lässt sich dies durch eine Steigerung des Tourismusaufkommens sowie der Veranstaltungen erklären.

Aufklärungsquote liegt über gesamtbayerischen Durchschnitt

Gleichzeitig wurden Serienstraftaten bekannt, deren Täter erfreulicherweise ermittelt werden konnten. In diesem Zusammenhang konnte auch festgestellt werden, dass die Aufklärungsquote im Bereich der Stadt Lindau (B) mit einem Wert von 83,9 % deutlich über dem gesamtbayerischen Durchschnitt von 67,7 % liegt. „Hier zeigt sich die engagierte Arbeit der Kolleginnen und Kollegen im Zusammenspiel mit der Bevölkerung, von der regelmäßig wichtige Hinweise eingehen“, so Polizeipräsidentin Dr. Strößner.

Sorge bereitet der Polizeipräsidentin allerdings der nach wie vor starke Anstieg der Verbreitung kinderpornographischer Schriften, welchem regelmäßig der unreflektierte Umgang mit entsprechenden Inhalten durch Jugendliche zugrunde liegt. Hier ist in erster Linie Prävention das Mittel der Wahl. „Wir unterstützen Sie als Netzwerkpartner in dieser Hinsicht sehr gerne“ sicherte Oberbürgermeisterin Dr. Alfons ihren Beitrag zu.

Callcenter-Betrug endet oft teuer

Ein weiterhin großes Anliegen der Polizei ist die Bekämpfung des Callcenter-Betrugs, der immer wieder zu hohen Vermögensschäden führt und die Bürgerinnen und Bürger um ihr Erspartes bringt. „Wir erzielen zwar immer wieder Erfolge in der Ermittlungsarbeit, aber auch hier gilt es, beharrlich Prävention zu betreiben“, so die Polizeipräsidentin.

Neben der bereits formal beschlossenen Errichtung der Sicherheitswacht wurde auch die Verkehrsstatistik in das Blickfeld gerückt. Mit 874 Unfällen liegt dieser Wert erfreulicherweise merklich unter dem Niveau vor Corona (1.002). Auch wenn keine Unfallschwerpunkte vorliegen, wird die steigende Zahl der Unfälle mit Fahrrädern und Pedelecs mit wachsamem Blick beobachtet.

Nachdem auch die Sicherheitslage im Zusammenhang mit dem Russland-Ukraine-Krieg sowie die Unterbringung von Geflüchteten dargestellt wurde, bedankten sich die Behördenleiterinnen abschließend für den gewohnt offenen Austausch und betonten die sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt Lindau (B) und der Polizei.

Kontakt

Presse & Kommunikation »
Bettina Wind
Bregenzer Straße 6
88131 Lindau (B)

Telefon:08382 918-102
E-Mail